Jugendsozialarbeit

Im Landkreis Ebersberg herrschen teilweise sehr schwierige sozialstrukturelle Rahmenbedingungen vor. 
Für die betroffenen Kinder und Jugendlichen reicht 
der bestehende Rahmen schulischer und sonderpädagogischer Förderung allein nicht aus. 
Hier sind darüber hinausgehende sozialpädagogische Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe erforderlich,
 
die eine gesellschaftliche Integration der Kinder und Jugendlichen sicherzustellen vermögen. 
Die Schule benötigt für die Kinder mit Störungen des Sozialverhaltens,
 aber teilweise auch für Kinder mit Störungen 
im sozial-emotionalen Bereich zusätzlich zu den vorhandenen sonderpädagogischen und schulpsychologischen Maßnahmen
 sozialpädagogische Dienstleistungen,
 die sie selbst nicht erbringen kann.
Lange gab es jedoch für unsere SchülerInnen außerhalb des Unterrichts keine hinreichenden Formen der Unterstützung,
 
Förderung oder Betreuung am Schul- bzw. Wohnort.
Vom Sachaufwandsträger (Landkreis Ebersberg ) finanziert,
 arbeitet jetzt  eine Sozialpädagogin in der Schule. 
Dieses Angebot hat sich sehr bewährt und wird von Schülern und Eltern gerne angenommen.(Weiter lesen)

Frau A. Steinhart ist erreichbar unter 08121/7794-0 oder per Mail: alexandra.steinhart-at-foerderzentrum-poing.de